Mannschaftsfoto nach dem Seevetal-Pokal am 30. Juni 2001 in Hittfeld:  Agnieszka, Saskia, Soraya, Cara (unser Gast aus Ohio), Sascha (unser Schiedsrichter), Olga, Pahiz, Imke, Anika, Vanessa, Araya, Ahu

Nach der Hinrunde lagen die Mädchen der Jahrgänge 1982-1984 in der A-  Jugend (diesmal als älterer Jahrgang€) schon relativ überlegen auf dem ersten Platz der Tabelle. Von den 5 Gegnern war eigentlich nur eine Mannschaft Ernst zu nehmen, nämlich der Ahrensburger TSV. Gegen diesen  Gegner hatten wir in dem ersten Spiel auch verloren. Da eine Dreierrunde gespielt wurde, mussten wir gegen diese Mannschaft also noch 2 Mal antreten. Bei einem Verlust dieser Spiele hätten wir uns wohl mit dem 2.  Platz zufrieden geben müssen. Vor dem zweiten Spiel gegen Ahrensburg war die Anspannung deshalb auch entsprechend groß. Da die Gegnerinnen durchschnittlich einen Kopf größer waren, hatten wir verabredet, von der  ersten Minute an über das ganze Feld zu pressen. Hierauf war Ahrensburg überhaupt nicht vorbereitet. In der Halbzeit stand es schon 40 : 15 für uns.  Diesen Vorsprung konnten wir dann über die Zeit retten und gewannen 72 : 46. Das dritte Spiel gegen Ahrensburg wurde ebenfalls gewonnen, war aber nicht mehr von Bedeutung, weil der ATSV durch Verletzungspech und eine  Grippewelle in der Mannschaft vorher schon zwei andere Spiele verloren hatte. Wir belegten in der Abschlußtabelle also den 1. Platz. Als Saisonabschluß haben wir am 30. Juni 2001 wieder unser beliebtes Pokalturnier durchgeführt.

                

Auf der Weihnachtsfeier am 29. Dezember 2000: Vanessa und Pahiz, Araya und Anika auf den beiden Bildern mitte und rechts

Unsere weibliche A-Jugend der Jahrgänge 1982-1984 hat in dieser Saison  geschlossen in der Damen-Bezirksliga mitgespielt. Die einzige Dame war allerdings Petra Gebauer. Die Mädchen des Jahrgangs 1984 waren eigentlich noch zu jung und haben mit einer Sondergenehmigung nach ärztlicher  Untersuchung gespielt. Um so erstaunlicher war es, dass die Mannschaft nach der Hinrunde in der Tabelle punktgleich mit dem Dritten auf Platz 4 von 9  Mannschaften lag. Uns fehlte eigentlich nur eine Center-Spielerin, um ganz oben mithalten zu können! Am Ende haben wir unsere Kräfte auf die A-Jugend konzentriert, um dort auf jeden Fall den 1. Platz zu erreichen.  Zwei Spiele waren ausgefallen und wurden nicht mehr neu angesetzt. In der Abschlußtabelle waren wir dann auf dem 6. Platz.